hollu Systemhygiene GmbH
hollu Systemhygiene GmbH engagiert sich für Bienen
Silver
Wir tragen das „Unternehmen mit Herz“-Gütesiegel.

"Wir wollen dazu beitragen, dass unser Planet auch für die nächsten Generationen lebenswert bleibt. Jeden Tag arbeiten wir bei hollu daran, unsere Vision von einer besseren Welt umzusetzen – denn nur gemeinsam können wir Großes bewegen. So haben wir die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in unserer Strategie und im hollu Alltag fest verankert. Ganz im Sinne von Ziel Nr. 15 - dem Schutz der Artenvielfalt und Ökosysteme - haben wir uns entschieden, eine Bienenwiese mit mehreren Bienenstöcken an unserem Hauptstandort in Zirl anzulegen und mit dem Projekt 2028 unterstützen wir darüber hinaus heimische Imker. Wir freuen uns, dass wir so einen noch größeren Beitrag zum Bienenschutz leisten können."

Unternehmen
Simon Meinschad
hollu Geschäftsführer

Hallo! Wir sind hollu Systemhygiene GmbH!

Wir unterstützen PROJEKT 2028!
Wer wir sind

Wer sind wir?

Als Österreichs führender Hygienespezialist entwickeln wir innovative, ganzheitliche Reinigungssysteme für alle Bereiche der Reinigung & Hygiene. Gemeinsam mit unseren über 400 Mitarbeitern gestalten wir täglich Hygiene zum Wohlfühlen und folgen der Vision von einer besseren Welt, um unseren Planeten auch für zukünftige Generationen lebenswert zu machen. Unsere Unternehmensstrategie basiert daher auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen: den Sustainable Development Goals, kurz SDGs. Details auf https://www.hollu.com/verantwortung

Warum sind uns Bienen wichtig?

Das Bienensterben ist aktuell wie nie, darüber sind wir uns alle im Klaren: 15% der heimischen Bienenvölker überlebten den vergangenen Winter nicht. Nachhaltigkeit und Verantwortung prägen den Alltag in unserem Familienunternehmen und sind auch fest in der Unternehmensstrategie verankert – wir wollen daher aktiv einen Beitrag zum Artenschutz leisten! In unserer hollu Zentrale in Zirl haben wir eigene Bienenvölker, die fleißig Honig produzieren. Wir sind auch Besitzer einer bunten Bienenwiese, in der es laut brummt und summt. Wir hoffen, viele andere Menschen mit unserem Handeln zu inspirieren, denn gemeinsam können wir mehr bewegen.

Neuigkeiten unserer fleißigen PROJEKT 2028-ImkerInnen

Aug 2020
Hurra, die Bienen sind da! Danke Hollu!!

Am Do. 23.7. kamen die Bienen in einem großen Pappkarton an. An den Lüftungsgittern waren bereits einige Bienen zu sehen. Nachdem ich seit ca. fünf Tagen einen weisellosen Bienenstock hatte und Königinnen derzeit sehr schwer zu bekommen sind, riet mir meine Imkerpatin, den Kehrschwarm mit der Königin dem weisellosen Stock unterzusetzen und die beiden Völker zu vereinen. Also stellten wir auf den Boden eine neue Zarge mit Rähmchen mit Mittelwänden. Beim Öffnen des Kartons bestätigte es sich, dass der Sack in dem die Bienen waren, entweder etwas undicht war oder zusätzlich Bienen im Überkarton gelandet sind. Die Bienen waren zum Glück sehr friedlich. Der Hauptschwarm befand sich zum Glück in dem Gittersack, der außerdem 2 Rähmchen enthielt, wo auch der Käfig mit der Königin befestigt war. Nachdem die Begleitbienen im Käfig tot waren, öffneten wir selbst den Käfig und wollten es nicht darauf ankommen lassen, dass die Bienen die Königin selbst befreien. Die restlichen Bienen aus dem Sack leerten wir vorsichtig in die Beute. Leider hatten etliche Bienen den Transport nicht überlebt. Nach der Versorgung durch eine gefüllte Futtertasche, setzen wir dem jungen Völkchen das weisellose Volk auf. Die beiden Völker trennten wir durch angefeuchtetes, durchlöchertes Zeitungspapier und zusätzlich durch ein Absperrgitter, da wir vermeiden möchten, dass die Königin in den alten Waben brütet, sondern ausschließlich die neue Zarge verwendet. Damit soll auch nach Auslaufen der Brut gleich ein Entfernen der alten Waben möglich sein.

20190823 103830
Valentin Hofstätter
aus Langenrohr
Valentin hofsta%cc%88tter
Apr 2020
Valentin ist dabei!

Valentin Hofstätter wird von hollu Systemhygiene GmbH unterstützt und freut sich auf sein Bienen-Paket. Dank der Unterstützung bekommt er Imkerzubehör, die Bienenbehausung (auch Beute genannt) und ein Bienenvolk welches ab Juni geliefert wird.

Maximilian schweiger
Jan 2020
Maximilian Schweiger ist PROJEKT 2028-Imker

Der Imker Maximilian und das Unternehmen hollu Systemhygiene GmbH sorgen für mehr Bienen in Österreich. Dank der Unterstützung vom Unternehmen, bekommt Max im Rahmen von PROJEKT 2028 ein Bienen-Paket geschenkt. Die Bienensaison startet bald und da kommt das Paket gerade zur richtigen Zeit.

Josef schreder
Jan 2020
Josef wird unterstützt

Der Imker aus Maria Alm ist nun PROJEKT 2028-Imker und freut sich, dass er von hollu Systemhygiene GmbH unterstützt wird. Josef Schreder imkert gerne als Ausgleich zum stressigen Alltag und kann es kaum abwarten mit dem neuen Zubehör loszulegen.

Raphael mack
Dez 2019
Neuzugang bei den PROJEKT 2028-ImkerInnen

Auch Raphael Mack aus Pörtschach a. W. ist nun ein Teil von PROJEKT 2028. Er bekommt in den nächsten Tagen sein Zubehör-Paket, Beute (Bienenbehausung) und im Frühjahr sein Bienenvolk.

Franz ko%cc%88ck
Dez 2019
hollu Systemhygiene GmbH unterstützt Franz Köck

Franz Köck ist nun PROJEKT 2028-Imker und bekommt dank hollu Systemhygiene GmbH ein Bienen-Paket zugeschickt. Der Imker hat seinen Bienenstand in Pöls und sorgt somit für mehr Bienen in der Region.


Simon Meinschad
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.